041 833 10 17 mm@webclay.ch

Mit LeadPages erstellen Sie Landing Pages in sehr kurzer Zeit

Viele Unternehmen vermeiden leider den Einsatz von Landing Pages bei ihren Online Marketing Kampagnen. Ja viele wissen nicht einmal was eine Landing Page genau ist. Also was ist eine Landing Page? Eine dedizierte Landing Page zielt auf genau eine Funktion. Den User zu einer bestimmten Aktionshandlung zu bewegen. Sei dies ein Download, eine Registrierung oder eine Kontaktanfrage.

Nun wenn eine Firma ein spezifisches Produkt via Google AdWords bewirbt, nehmen wir mal als Beispiel einen Holzhammer, dann sollte der User nach dem Klick auf die Anzeige auch auf einer Seite landen wo der Holzhammer abgebildet ist, bzw. wo es ihn zu kaufen gibt. Bei vielen Kampagnen jedoch landen die Benutzer einfach auf der Startseite (Homepage) oder auf einer Kategorieseite auf welcher weitere Werkzeuge abgebildet sind.

Dies ist schlecht für die Konversionsrate. Diese wäre um einiges höher, wenn der User auf der Produktedetailseite des Holzhammers gelandet wäre. Immerhin hat er die Anzeige geklickt und damit ein gewisses Interesse bekundet.

Die Benutzerführung sprich das Interface ist super einfach gehalten. Auf der linken Seite befindet sich die Sidebar, welche das eigentliche Werkzeug von LeadPages darstellt. Auf der rechten Seite sieht man die LIVE Preview der Landing Page. Um jetzt ein einzelnes Objekt zu editieren, klickt man auf dieses im rechten Fenster und in der Sidebar erscheinen die Einstellungsmöglichkeiten.

LeadPages Templates

Ein einfaches und sehr beliebtes Tool zur Erstellung solcher dedizierten Landing Pages ist LeadPages. LeadPages verfügt zur Zeit über 50 vorgefertigte Templates in folgenden Bereichen:

  • Sales Templates
  • Opt-In Templates (Kontaktanfragen)
  • Webinar Templates
  • Dankesseiten Templates
  • Upsell Templates
  • Launch Templates
  • Vorverkaufs Templates
  • Sales Templates
  • Diverse Templates (z.B für Fehlerseiten aka 404 Pages)

Es sind also mehr als genügend Templates vorhanden, um sich seine eigene Landing Page innerst kürzerster Zeit zusammenzustellen. Desweiteren geht die Integration eines Emailmarketing Tools kinderleicht von der Hand und benötigt nur wenige Klicks. Es sind absolut KEINE Programmierkenntnisse notwendig, um sich ein eigene Squeeze Page zusammenzuklicken.

Ein grosser Vorteil von LeadPages ist die einfache Bedienung. Dies ist aber gleichzeitig auch ein Nachteil für erfahrene Benutzer, welche gerne mehr Flexibilität hätten. Die Templates von LeadPages lassen sich nämlich nicht beliebig verändern, sondern lassen lediglich das Ein- und Ausblenden sowie Ändern von den Seitenelementen zu. Wenn Sie also beliebigen Text auf der Landing Page platzieren möchten, so ist das momentan nicht möglich.

Im Gegenzug ist diese Unflexibilität natürlich perfekt geeignet für Leute die sich mit HTML, Konversionoptimierung sowie technischen Problemen nicht auskennen. Diese klicken auf das gewünschte Seitenelement, z.B die Überschrift, und haben dann die Möglichkeit diese in eine Textbox reinzuschreiben. Genauso einfach lassen sich Bilder uploaden und ersetzen. Generell ist das Userinterface simpel und einfach gehalten und man muss sich echt doof anstellen hier was falsch zu machen.

Einstellungsmöglichkeiten mit LeadPages

LeadPages erlaubt folgende Einstellungen für alle verfügbaren Templates:

  • SEO Einstellungen (Seitentitel, Metakeywords, Metabeschreibung)
  • Möglichkeiten Tracking Codes zu platzieren (Kopf- oder Fussbereich)
  • CSS Einstellungen
  • Gebrauch von einem Exit-Popup
  • Integration eines Email marketing Anbieters

Die eigentlichen Seiteneinstellungen hängen vom jeweiligen Template und deren Seitenelemente ab. Dank der intuitiven Bedienung ist die Einarbeitungszeit in die verschiedenen Templates jedoch sehr gering.

Trackingmöglichkeiten mit LeadPages

LeadPages hat eine eigens integrierte Analyticsfunktion. Damit lassen sich Views, Opt-Ins, Unique Views, Conversion rate messen und abrufen. Zudem sind auch einfache A/B Tests mit LeadPages möglich.

LeadPages Promo Video

Fazit

Für kleinere Unternehmen welche keine internen Resourcen zur Erstellung einer gut konvertierenden Landing Page haben, ist LeadPages perfekt geeignet. Auch der Preis ist hierzu sehr fair. Die Pro Version von LeadPages gibt es für $67/Monat. Bezahlt man gleich für ein jahr so kostet es noch $477 (Ersparnis von 40%).

Ein wirklich heftiges No-Go für uns ist die Integration von nur einem Account pro Email Marketing Tool. Für unsere Newsletteranbindung nutzen wir MailChimp, welche auch bei LeadPages unterstützt wird. Leider können wir jetzt aber keine weiteren MailChimp Accounts in unserem LeadPages Account hinterlegen, was für uns den Einsatz von LeadPages für unsere Kunden leider erschwert. Es gibt zwar einen WorkAround aber sauber ist diese Lösung leider nicht wirklich.

Ansonsten ist LeadPages auch für WordPress Nutzer interessant, da sich mit dem LeadPage Connector Plugin eine beliebige Landing Page auf einfachste Art und Weise in seine eigene Seite einbinden lässt. Hierfür hat LeadPages noch ein interessantes Feature. Ein Template für 404 Seiten für WordPress. Dieses beinhaltet gleich ein Opt-In für einen möglichen eBook Download. Zu sehen hier an unserer eigenen 404 Seite.

Update: LeadPages mit neuem Feature namens LeadBoxes

Im Dezember letzten Jahres hat LeadPages ein weiteres, neues Feature verkündet. Es handelt sich hierbei um eine Erweiterung innerhalb der LeadPages Plattform. Das neue Feature nennt sich LeadBoxes und ähnelt sehr der Funktion von LeadPages, jedoch mit dem Fokus auf die Opt-In Box selber. Mit LeadBoxes lassen sich nämlich sogenannte Pop-Ups oder modale Fenster welche das Eintragungsformular beinhalten, in kürzerster Zeit erstellen.

Diese „Fenster“ lassen sich auf Klick eines Links aktivieren, egal wo dieser Link eingebunden wurde. Es kann somit also eine fremde Webseite verwendet werden um an neue Abonnenten zu gelangen. Grundsätzlich kann die Box überall da eingebunden werden, wo normaler HTML Coder erlaubt ist. Also eine super Sache falls man reguläres Guestblogging betreibt.

Die Integration des Emailmarketing Anbieters geht genauso einfach und schnell wie man es von LeadPages selber kennt. Es werden auch die gleichen Emailmarketing Anbieter unterstützt. Die Konfigration und das Aussehen der Opt-In Box geht normal via Click & Edit und somit recht intuitiv von statten.

Kurze Demonstration von LeadBoxes gefälligst? Dann klicken Sie auf den untenstehenden Link.

Hier klicken um ein LeadBoxes Beispiel anzusehen»

Hier klicken um LeadPages zu testen »
(30 Tage Geld zurück Garantie)