041 833 10 17 mm@webclay.ch

Real Time Bidding Technologie

Was heisst Real Time Bidding und wie funktioniert es?

Real Time Bidding oder auch kurz RTB genannt, eine online Werbetechnologie, welche es Publisher (Seiteninhaber) erlaubt, Werbeplätze auf ihren Webseiten zu verkaufen. Dies geschieht durch eine Werbeaustauschplattform auf Impression – Impression Basis und dies in Echtzeit! Sobald also eine Impression (Einblendung der Anzeige) verfügbar wird, kann man darauf bieten.

In Milisekunden wird der höchstbietende ermittelt, noch bevor der Benutzer die vollständige Webseite zu Gesicht bekommt. Real Time Bidding ist also nicht anderes als:

Das Verfahren vom Verkauf von Werbebeständen auf einer Impression zu Impression Basis.

RTB ermöglicht es Werbetreibenden (Advertisers) sowie Verkäufer (Publishers) dynamisch ihre Gebote anzupassen, je nachdem wie die Marktbeschaffenheit sowie das Echtzeitverhalten die Effektivität einer Werbekamapgne wiedergibt.

Ein typisches Verhalten von Real Time Bidding ist die Verbindung von Benutzerdaten, was dem Advertiser eine genauere Zielgruppe ermöglicht, was schlussendlich in einer effektiveren Werbekampagne endet. Darum spricht man in Bezug auf RTB auch eher vom „Kaufen“ einer Zielgruppe als vom Buchen von Werbebeständen.

Demande-Side Plattformen, sogenannte DSPs, sind Werbeaustauschplattformen welche Werbetreibende nutzen um Real Time Bidding Kampagnen zu erstellen. Stellen Sie sich DSPs in erster Linie als Werbeserver vor, welcher direkt in die Trafficquelle integriert ist.

Wie es der Name ja bereits vermuten lässt, funktioniert RTB analog einem Auktionsmodell. Hierzu setzen Sie ein Maximalgebot (CPM) auf eine Werbefläche wovon Sie 0.01 höher Bieten als der derzeit Höchstbietende, um die Impression zu gewinnen.

Als Beispiel: „Advertiser A“ bietet 2.00 CPM (Cost per Mille – Kosten pro 1000 Einblendungen) und „Advertiser B“ bietet 1.50 CPM so gewinnt „Advertiser A“ die Auktion mit einem Preis von 1.51 CPM. Oder noch genauer, er gewinnt die Impression mit 0.00101.

Wieviel kostet der Real Time Bidding Traffic?

Die Preise sind sehr variabel. Eigentlich stellt sich auch eher die Frage, welcher Preis bezahlt man für welche Impression?

Viele Faktoren spielen eine Rolle rund um die Preisgestaltung einer Impression. Der wichtigste ist jedoch folgender: Angebot und Nachfrage.

Als Beispiel folgendes Szenario. Nehmen wir mal an niemand möchte Schweizer Traffic von der Seite ricardo.ch kaufen. Der CPM Preis würde fiktiv für 0.25 erhältlich sein. Möchten aber viele Advertiser Traffic aus Deutschland und bieten auf web.de, dann wäre der CPM 8 und somit relativ teuer.

Ich denke RTB wird im 2013 definitiv immer interessanter für kleine sowohl als auch für grössere Unternehmen. Wie siehts aus, nutzen Sie RTB schon für Ihr Unternehmen?